Stadtteilfarm Huchting
Helfer*in – Landwirtschaft (DKZ 11101–107)

Stadttteilfarm Huchting

Als Projekt der offenen Kinder- und Jugendarbeit wird die Stadtteilfarm in Bremen-Huchting von der Senatorin für Soziales, Kinder, Jugend und Frauen als besondere sozialpädagogische Einrichtung gefördert. Ziel ist es, Kinder durch die Begegnung mit Tieren und den Aufenthalt in der Natur und in ihrer persönlichen Entwicklung zu unterstützen.

In Kooperation mit der Stadtteilfarm Huchting bietet bras e.V. fünf Plätze AGH-MAE für Helferinnen und Helfer in der Landwirtschaft.
Die Stadtteilfarm Huchting bietet Kindern, Jugendlichen und deren Familien ein offenes und kostenloses Freizeitangebot im natur- und tierpädagogischen Bereich.

Je nach Neigung können Teilnehmende dieser Maßnahme ihren Schwerpunkt in der Arbeit mit Tieren, Gartenarbeit oder in handwerklichen Projekten finden. Alle Arbeiten werden stets mit den großen und kleinen Besucher*innen gemeinsam durchgeführt.


bras e.V.
Stadtteilfarm Huchting
Carl-Hurzig-Str. 30
28259 Bremen
Mobil 0162 4769417
Tel. 0421 98885790

Anne Bassa
Betriebsleiterin
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst

 Anne Bassa

 

Voraussetzungen

  • Frauen und Männer über 25 Jahre
  • Wohnsitz in Bremen
  • Bezug von Arbeitslosengeld II
  • Zuweisung durch das Jobcenter Bremen
  • erweitertes polizeiliches Führungszeugnis (ist erforderlich und wird bezahlt)
  • Suchtkranke können leider nicht in die Maßnahme aufgenommen werden
  • landwirtschaftliche oder gärtnerische Kenntnisse sowie handwerkliches Geschick
  • Offenheit im am Umgang mit Kindern

Beschäftigungsfelder

  • Jahreszeitliches Arbeiten im Garten, Gelände und Weiden
  • Verschönerungsarbeiten auf dem Farmgelände
  • Initiieren von zusätzlichen kleinen Angeboten mit Schweinen, Alpakas und Schafen (Spazierengehen mit Tieren und Kindern, gemeinsam kleine Kunststücke einüben)
  • Handwerkliche Arbeiten, z.B. Bauen von Vogelhäusern, Insektenhotels, Winterlager für Igel usw.
  • Tierfütterung und Versorgung
  • Kunsthandwerkliche Arbeiten mit Naturmaterialien
  • Verarbeitung der Farmprodukte

Arbeitszeit

  • 30 Wochenstunden,
    8–18 Uhr Montag bis Sonntag

Leistungen

  • zusätzlich zum Arbeitslosengeld II
    werden eine Mehraufwandsentschädigung
    und die Kosten für das Stadtticket gezahlt

Gefördert durch das Jobcenter Bremen, die Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa,
aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Bremen.


Eine Kooperation von bras e.V. und Stadtteilfarm Huchting e. V.