Startseite arrow Kiosk am Werdersee
Kiosk am Werdersee Drucken

Der Kulturkiosk von bras e.V.

Seit 2013 betreibt bras e.V. den Kiosk am Werdersee. Bereits am Bau waren benachteiligte junge Leute beteiligt, die im Rahmen des Betriebsteils "AuRa" ihren Realschulabschluss nachgeholt und ihre handwerklichen Fähigkeiten erweitert haben.

Die rote Bude ist ein Arbeitsplatz für Langzeitarbeitslose, die sich in feste Zeitstrukturen einfinden müssen, einen geschützten Arbeitsplatz brauchen, Lust und Mut zu entwickeln einen Job anzunehmen. Sie lernen, dass Kiosk mehr bedeutet, als durch geschicktes Einkaufen und gut geplantes Verkaufen, ordentliche Einnahmen zu erzielen. Für viele der TeilnehmerInnen ist es auch ein sozialer Trainingsplatz. Denn der Kiosk ist gesellschaftlicher Treffpunkt, etliche Kunden kommen, um "ein Schwätzchen" zu halten. Auch die, die weniger Geld haben. Die dürfen kostenlos einen Kaffee trinken. Denn dafür sorgen andere KundInnen, die Trinkgeld geben.

kiosk

Im Sommer laden Liegestühle zum Bleiben ein, im Winter Glühpunsch oder heißer Kakao. Die Bude hat ganzjährig auf, wertet längst den Ortsteil Huckelriede auf. Das Repertoire wurde im Laufe der Jahre erweitert: Neben Eis, kalten Getränken und fair gehandeltem Kaffee, Süßigkeiten, Würstchen und Kartoffelsalat gibt es auch vegane Angebote wie Sandwich, Süßigkeiten ohne Gelatine oder Sojamilch zu Latte Macchiato und Co., der Kiosk ist auf vegane Blogs verlinkt. Ganze Generationen werden am Kiosk angesprochen. Es gibt einen öffentlichen Bücherschrank, der zum Stöbern einlädt. Eine Kooperation mit JOKES – Die Circusschule e.V., die jeden Sonntag Zirkustraining für Kinder anbietet, was manchmal mit einer Aufführung des Erlernten endet.


Der familienfreundliche Kiosk hat zudem ein kulturelles Rahmenprogramm mit Festen, Chorauftritten, Rehasport und Flohmärkten, es sind Lesungen und vielleicht Ausstellungen geplant. Was es nicht gibt sind Alkohol und Zigaretten, und dass das geht, zeigt die Resonanz der Kunden.


Gefördert durch: