LEHO Drucken
Lokale Einwanderungshilfe Bremen Ost (LEHO)


Seit Februar 2016 gibt es im Schweizer Viertel das Projekt LEHO. Dieses Projekt ist eine Hilfe für Flüchtlinge und Menschen mit Migrationshintergrund und geringen Deutschkenntnissen. Besucher können die Einrichtung aufsuchen, wenn sie z.B. beim Ausfüllen eines Formulars oder Antrags wie Kindergeld, Grundsicherung, ALG II bei An- und Ummeldung sowie Begleitung zum Arzt, Elterngespräche usw. Unterstützung benötigen. Neben Deutsch sprechen die MitarbeiterInnen von LEHO Arabisch, Russisch, Albanisch, Englisch und Twi.

Frauenprojekt upsign

SozialassistIn – Sprach- und IntegrationslotsIn
für MigrantInnen, Flüchtlinge, benachteiligte Menschen/Personen mit Sprachbarrieren: Hilfe und Unterstützung beim Ausfüllen von Formularen, Bescheide erklären, Anträge ausfüllen, Briefe schreiben; Begleitung zu Behörden, Ärzten, Sozialdiensten, Elterngesprächen. Muttersprachen Arabisch, Persisch, Russisch, Türkisch plus Deutsch.


Informieren können Sie sich bei bras e.V., Frau Huf, montags und dienstags von 09.00 - 13.00 Uhr, Telefon 0421 4094646, Büro: St-Gotthard-Straße 33, 28325 Bremen, 2. Stock links



bras e.V.
Lokale Einwanderungshilfe Bremen Ost (LEHO)
St-Gotthard-Straße 33
28325 Bremen
Tel. 0421 4094646
Fax 0421 1785454–39

Ursa Huf
Betriebsleiterin
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst

 

 

Voraussetzungen

  • Muttersprachen Arabisch, Persisch, Russisch, Türkisch, Englisch plus Deutsch
  • Bezug von Arbeitslosengeld II
  • Zuweisung durch das Jobcenter Bremen

Tätigkeitsfelder

  • Hilfe und Unterstützung beim Ausfüllen von Formularen, Bescheide erklären, Anträge ausfüllen, Briefe schreiben
  • Begleitung zu Behörden, Ärzten, Sozialdiensten, Elterngesprächen

Arbeitszeit

  • 30 Wochenstunden,
    geringere Stundenzahlen möglich

Leistungen

  • zusätzlich zum Arbeitslosengeld II
    werden eine Mehraufwandsentschädigung
    und die Kosten für das Stadtticket gezahlt

     

bras wird gefördert durch: